Aus Überzeugung nachhaltig bauen

>>Aus Überzeugung nachhaltig bauen

Aus Überzeugung nachhaltig bauen

Umweltfreundliche Dachlösungen verbinden Energievorteile mit mehr Wohnqualität

(djd). Ressourcen schonen, Energie sparen und die Umwelt schützen: Grünes Bauen gewinnt seit Jahren stark an Bedeutung und ist heute nachgefragter als je zuvor. Denn wer sein ökologisches Bewusstsein schärft und auf ein nachhaltiges Eigenheim setzt, kann viele Vorteile genießen – von der verbesserten persönlichen CO2-Bilanz bis hin zu eingesparten Energiekosten. Nachhaltigkeit sowohl bei der Sanierung als auch beim Neubau fängt ganz oben an, mit ökologischen Lösungen fürs Dach.

Dachsteine als Umweltschützer

Dachsteine schützen heute nicht nur das Haus, sondern werden gleichzeitig selbst zum Umweltschützer: Braas Dachsteine mit Protegon-Technologie etwa reflektieren bis zu 300 Prozent mehr Infrarotstrahlen als herkömmliche Dachsteine und Dachziegeln. Auf diese Weise heizt sich das Dach weniger auf und der Wärmeschutz wird verbessert. Verschiedene Serien sind mit der besonderen Technologie erhältlich: Schlichte Design-Dachsteine wie der Braas Tegalit passen besonders gut zu geraden Dachformen, während klassische Modelle wie die Frankfurter Pfanne häufig sowohl für Renovierungen als auch moderne Neubauten verwendet werden.

Das Kraftwerk auf dem Dach

Einen weiteren Schritt hin zum nachhaltigen Dach stellt der Einsatz von Photovoltaik-Systemen dar. Schließlich gilt Sonnenenergie als eine der umweltfreundlichsten Energieformen. Sogenannte Indach-Systeme, bei denen sich die Solaranlage bündig in die Dacheindeckung einfügt, arbeiten nahezu geräuschlos, emissionsfrei und ganz ohne belastende Rückstände. Im Gegensatz zu Aufdach-Anlagen heben sie sich nicht von der Dachfläche ab, denn die Module werden anstelle von Dachpfannen verlegt. Diese Bauweise bietet kaum Angriffsfläche für Windbelastungen und clevere Details wie Hinterlüftungsöffnungen sorgen für einen hohen Solarstromertrag.

Noch effizienter wird die Solarerzeugung auf dem Dach in Verbindung mit einem Energiespeicher. Auf diese Weise steht der gewonnene Strom nach Bedarf zur Verfügung – selbst dann, wenn es gerade keine direkte Sonneneinstrahlung gibt. Grüne Energie selbst zu gewinnen ist sinnvoll, Energieverluste zu vermeiden jedoch ebenso wichtig. Zu einer nachhaltigen Planung des Daches gehört daher eine effiziente Dämmung in jedem Fall dazu. Mit einer Aufsparrendämmung wie beispielsweise Clima Comfort lassen sich Wärmeverluste über das Dach minimieren. Das Dämmsystem sorgt zuverlässig für ein angenehmes Wohnklima und senkt den CO2-Ausstoß.

Wärmeverluste eindämmen

(djd). Über ungedämmte Dächer geht viel wertvolle Heizenergie verloren. Die Aufsparrendämmung mit ihrer wärmebrückenfreien Verlegung gilt als besonders wirksames und effizientes Verfahren, um die Wohnqualität zu erhöhen, bares Geld zu sparen und C02-Emissionen zu reduzieren. Clima Comfort von Braas etwa hält das Zertifikat des unabhängigen Passivhaus Instituts (PHI). Mit dieser Auszeichnung ist das Dämmmaterial für den Einsatz bei Sanierungen sowie beim Neubau nach Passivhaus-Standard zugelassen. Die Dämmplatten bestehen aus Resol-Hartschaum, einem bewährten Material, das eine besonders gute Dämmleistung garantiert. Zudem unterstützt die diffusionsfähige Aufsparrendämmung die Wärmeregulierung und schafft gleichzeitig ein angenehmes Raumklima.

 

2018-03-21T11:55:45+00:00 Kategorien: Rohbau|Tags: , , , , |