Kreislaufwirtschaft: Gemeinsam nachhaltiger bauen

Das Erreichen der ambitionierten CO2-Ziele geht nicht ohne die dazu notwendige Modernisierung des Schweizer Gebäudeparks. Die mit dem CO2-Gesetz angestrebte Erhöhung der Sanierungsquoten führt zu Abbruchmaterial, Aushub und Bauabfällen. Die Bauwirtschaft macht seit Jahren grosse Fortschritte im Bereich der Kreislaufwirtschaft.

Lohn 2021: SBV setzt sich auch in zweiter Verhandlungsrunde für Firmen und Arbeitsplätze ein

Zürich (ots) - Am Mittwoch den 23. September 2020 fand die zweite von drei Verhandlungsrunden über den Lohn 2021 zwischen dem SBV und den Gewerkschaften statt. Für den SBV muss es das Ziel der gesamten Branche sein, in der herausfordernden Zeit mit Covid-bedingten Umsatzrückgängen Arbeitsplätze zu erhalten. Die Gewerkschaften wurden aufgefordert, sich im weiteren Verlauf der Pandemie voll für einen uneingeschränkten und möglichst flexiblen Betrieb der Baustellen einzusetzen, anstatt weiterhin generelle Lohnerhöhungen zu fordern.

SBV unterstützt die differenzierte Strategie des Bundesrates

Die Bevölkerung schützen, die Verbreitung des Virus eindämmen und den wirtschaftlichen Schaden möglichst in Grenzen halten. Der Schweizerische Baumeisterverband stützt die heute vom Bundesrat kommunizierten differenzierten Massnahmen, um diese Ziele zu erreichen.

Corona-Virus: Weitreichende Schutzmassnahmen auf dem Bau

Die aktuelle Situation mit dem Coronavirus und die Massnahmen zu dessen Eindämmung stellen auch die Baubranche vor grosse Herausforderungen. Der Schweizerische Baumeisterverband SBV nimmt die Situation sehr ernst. Auf den Baustellen werden weitreichende Schutzmassnahmen umgesetzt, um die Sicherheit aller Beteiligten sicherstellen und die Eindämmung des Virus erreichen zu können.

Baumeister fordern Sistierung der Stellenmeldepflicht für Berufe mit Fachkräftemangel

Qualifizierte Fachkräfte sind auf dem Bau gesucht. Es herrscht Fachkräftemangel. Trotz einer Bereinigung bei den Berufsbezeichnungen besteht nun ab Januar 2020 die Gefahr, dass Fachkräfte, welche erfolgreich eine dreijährige Lehre im Tiefbau abgeschlossen haben, unter die Stellenmeldepflicht fallen.

Nach oben