Umzüge brechen während der Coronakrise ein

Die Coronakrise und die damit zusammenhängenden verordneten Massnahmen setzten der anhaltend stabilen Umzugsdynamik ein jähes Ende. Im April brachen die Umzüge schweizweit um 6% ein, in der Westschweiz und im Tessin sogar zwischen 15 und 30%.