Kanton vergibt Bauarbeiten

>>Kanton vergibt Bauarbeiten

Kanton vergibt Bauarbeiten

Kanton vergibt Bauarbeiten im Strassenbau

Die kantonale Tiefbaukommission hat Ende letzten Jahres drei Arbeitsvergaben im Strassen- und Brückenbau vorgenommen. Die Arbeiten wurden im offen Verfahren ausgeschrieben.

Die kantonale Tiefbaukommission hat an ihrer letzten Sitzung Mitte Dezember drei Bauaufträge, die im offenen Verfahren ausgeschrieben wurden, behandelt und vergeben. Das Schliessen der Trottoirlücke und die Erneuerung der Kantonsstrasse auf dem Abschnitt Gern – Wolftobelbrücke auf der Strecke Schachen – Reute in Reute ging mit Betrag von 1‘015‘705 Franken an die Firma Sutz AG in Speicher. Bei dieser Ausschreibung bewarben sich sechs Firmen. Der Neubau der Saienbrücke in Urnäsch ging mit Betrag von 3’649’761 Franken an die Firma Gerschwiler AG in Goldach. Die kantonale Tierbaukommission erhielt für diesen Auftrag drei Bewerbungen. Die Gesamterneuerung auf der Tüfenbergstrasse auf dem Abschnitt Bäregg – Schönengrund in Schönengrund hat die Kommission zum Betrag von 478‘557 Franken an die Firma Koch AG in Gais vergeben; es gingen sieben Angebote ein.

Die kantonale Tiefbaukommission ist eine regierungsrätliche Kommission, welche Fragen des Strassenverkehrs und die Projekte des Tiefbauamtes auf dem Kantonsstrassennetz behandelt. Die Kommission hat gemäss den gesetzlichen Vorgaben im öffentlichen Beschaffungswesen die Kompetenz für Arbeitsvergaben im Tief- und Strassenbau bis 5 Millionen Franken.

Bilder: ar.ch

 

 

 

2019-01-28T16:55:22+02:00 Kategorien: Appenzell|Tags: , , |

Sie sind momentan offline.