Wohnen im Alter: Am liebsten zu Hause!

>>Wohnen im Alter: Am liebsten zu Hause!

Wohnen im Alter: Am liebsten zu Hause!

Der demografische Wandel schreitet rasch voran. Ein grosser Wunsch vieler älterer Menschen ist ein Leben so lange als möglich zu Hause, in den eigenen vier Wänden.

Vision: Autonom, komfortabel und sicher so lange wie möglich zu Hause leben
Aber: Ältere Menschen leben oft in nicht altersfreundlichen Wohnungen. Also müssen diese in den kommenden Jahren dringend an die neuen Bedürfnisse der älter werdenden Bevölkerung angepasst werden. Zum Beispiel durch die Installation zusätzlicher Handläufe, einer besseren Beleuchtung oder die Beseitigung von Schwellen. Das lange Leben zu Hause ist auch volkswirtschaftlich relevant, nehmen doch die Gesundheitskosten aufgrund von Unfällen oder unnötig erfolgender Heimeintritte von Jahr zu Jahr zu.
Doch: Was kann man überhaupt sinnvoll anpassen? Worauf ist zu achten? Wo gibt es Informationen zu Produkten – rasch und einfach?

Wichtige Informationen rasch zur Hand mit der Webapplikation MONA
Zur Beantwortung dieser Fragen haben wir MONA entwickelt, das ab sofort kostenlos zugänglich ist. Das praktische Tool macht die mühselige Suche via Internet oder Telefon überflüssig. MONA liefert bequem und mit wenigen Klicks die nötigen Informationen für Wohnungsanpassungen. Die Webapp liefert zu den wichtigsten Problemstellen im Gebäude konkrete Lösungsansätze. Mit wenigen Klicks finden Suchende in der virtuellen Musterwohnung Hinweise auf geeignete Produkte wie Haltegriffe oder Armaturen.
MONA-Tool haben wir mit Spezialisten der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) (www.bfu.ch) entwickelt. Unsere Idee durfte auf die Unterstützung der Age-Stiftung (www.age-stiftung.ch) zählen, die innovative Projekte im Bereich Wohnen im Alter fördert. In einem nächsten Schritt planen wir u.a. die Implementierung von Angaben zu Fachleuten wie Sanitärinstallateuren oder der Altersarbeit. Als unabhängiger Anbieter sind wir in der Auswahl der Produkte und Dienstleister frei.

Häuser und Wohnungen fit machen für den demografischen Wandel
David Fässler, Gründer und Inhaber der FRED GmbH, hatte die Idee zum Start-Up von MONA. Soziale Kontakte und Nachbarschaftshilfe unterstützen ein Leben zu Hause, aber das genügt oft nicht. Je früher eine Immobilie angepasst wird, desto besser. Viele Anpassungen, wie zum Beispiel eine bodengleiche Dusche, bedeutet Lebensqualität für alle Generationen!

Informationen finden Sie unter www.mona-tool.ch und www.fredpartner.ch.

 

 

 

 

 

 

 

2018-06-18T14:36:26+00:00 Kategorien: Zürich|Tags: , , , |