Supersoftes Extra für die Sauna

>>Supersoftes Extra für die Sauna

Supersoftes Extra für die Sauna

Wer hat eigentlich je behauptet, dass man in der Sauna Kopf und Körper zwingend auf Holz betten müsse? Mit MOLLIS gibt KLAFS als Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa nun eine so wonneweiche wie wegweisende textile Antwort.

Baar, im August 2018: Eigentlich erstaunlich – egal, ob Basislösung oder Design-Sauna, ob Abachi oder Nussbaum: Auf Holz sitzt es sich irgendwie immer gleich hart. Und es wird auch nicht zwingend weicher, wenn man sich in die Horizontale begibt, um liegend die segensreiche Wärme des Saunabades zu geniessen.

Doch bislang ist es stets bei Versuchen geblieben, sich über das Frottee-Handtuch hinaus den Saunaaufenthalt mit Textilien etwas weicher zu gestalten. Das „Problem“ hat sich mit den vielen innovativen Saunafunktionen des 21. Jahrhunderts, im wörtlichen Sinne, noch „erhärtet“: Sanarium®, Mikrosalzinhalation, Infrarot – man hält sich angesichts der zahlreichen gesundheitsfördernden Innovationen immer länger im Herzen des heimischen Spas auf – der Sitzkomfort entspricht in seinem Standard aber, polemisch gesagt, den 1960er Jahren.

Mehr als zwei Jahre haben die Spezialisten von KLAFS nun in die Entwicklung und Prototypenfertigung einer Textilserie investiert, die es nun als MOLLIS zur Serienreife – und zum textilen Standard für Saunen gebracht hat.

MOLLIS, entlehnt aus dem lateinischen Adjektiv für „weich“ und „behaglich“, ist eine Serie aus Matten, Nackenrollen und Kissen in verschiedenen Grössen speziell für die Sauna – und sozusagen Blaupause und Symbol für die Wohnlichkeitsoffensive von KLAFS, dem Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa.

Die Kissen, die es je nach Saunamodell und Gesamtinterieur in verschiedenen gedeckten und frischen Farben gibt, sind sozusagen die optische Finesse für die neuen Saunaprodukte von KLAFS und machen hinter den grosszügigen und oft rahmenlosen Glasfronten den Lounge-Charakter von AURA, AURORA, PREMIUM und Co. perfekt.

Doch was diese textile Innovation betrifft, ist der schöne Schein mit Sicherheit nicht das einzig bemerkenswerte. Die MOLLIS Serie lohnt einen ganz genauen Blick, was Material, Herstellung und Praxis-, also Saunatauglichkeit, betrifft.

Die Entwickler bei KLAFS mussten eine ganze Reihe von Herausforderungen annehmen: Der Stoff durfte in der Saune nicht zu heiss werden, musste rundherum von der Haptik überzeugen, sollte ein optimales Feuchtigkeitsverhalten haben und sollte nicht nur waschbar sein, sondern auch nach mehrmaligem Waschen noch perfekt aussehen. Kurz: MOLLIS musste bequem, hygenisch, praktisch und schön sein.

Und das ist KLAFS gelungen. Um nichts dem Zufall zu überlassen – und auch wieder einmal hinter der Qualität Made in Germany ein Ausrufezeichen zu setzen – wurde sozusagen das Rad neu erfunden und in einer Produktions- und Wertegemeinschaft eine eigene Herstellungskette etabliert.

Aller Anfang ist die Faser, und die besteht in diesem Falle aus der nach Öko-Tex 100 zertifizierten Tencel®-Faser, auf die nicht nur wegen der hervorragenden Produkteigenschaften die Entscheidung fiel, sondern ihre Herstellung um ein Vielfaches ressourcen- und umweltschonender ausfällt als die von herkömmlicher Viskose.

Gemeinsam mit den Fachleuten einer familiengeführten Traditionsweberei in Deutschland wurde aus der Faser eine Textilie entwickelt, die nicht nur qualitativ dem Anspruch von KLAFS genügte, sondern auch in Sachen Haptik und Komfort das Nonplusultra fürs Saunafeeling sein musste: In Sachen Robustheit und Natürlichkeit beinahe wie ein Jeansstoff, jedoch luftiger, leichter, aktiver – der Stoff zum Holzduft sozusagen.

Die Entwicklung und Konzeption des Innenlebens hat man einem vielfach ausgezeichneten deutschen Unternehmen überlassen, das –wie die Weberei – ein lebender Beweis dafür ist, dass mit Know-how, Erfindergeist und Aufgeschlossenheit auch die deutsche Textilwirtschaft im internationalen Wettbewerb den Takt vorgeben kann.

Wer auf MOLLIS sitzt, sitzt auf einem sogenannten Abstandsgewirk, dem der Spagat aus Druckpunktfestigkeit, Komfort und Luftdurchlässigkeit gelingt wie noch nie. Luftdurchlässigkeit bedeutet in der Sauna zum einen den wichtigen Hitzeschutz durch Zirkulation, aber auch den Abtransport allfälliger Feuchtigkeit. Für Bakterien kein lohnender Ort!

Bevor MOLLIS den Blick in die Sauna schöner und das Verweilen in ihr bequemer machen, fehlt nur noch ein letzter Produktionsschritt: Konfektioniert, also zusammengefügt und genäht, wird MOLLIS in einer baden-württembergischen Rehabilitations-Einrichtung von Menschen, die nach verschiedenen psychischen Erkrankungen oder Schicksalsschlägen wieder ihren Weg in den Arbeitsmarkt suchen.

„MOLLIS“, so Caroline Wüest, Geschäftsführerin KLAFS Schweiz, „ist in jeder Hinsicht einfach mehr als nur ein Kissen in die Sauna. MOLLIS setzt einen neuen Sauna-Standard: Die Textilien sehen nicht nur gut aus, sondern sind in Sachen Komfort und Handhabung konkurrenzlos. Eben genau so, wie man sich das immer in der Sauna gewünscht hat. Und auch unsere Produktionspartner sind fast so etwas wie eine Wertegemeinschaft geworden“

Ob also MOLLIS in beige, anthrazit, grün oder blau, ob in einer S1 oder einer grossen Design-Sauna, ob im KELLER oder im BAD: MOLLIS macht ein gutes Gefühl. Immer. Und das nicht nur, weil es so unglaublich bequem ist.

Kontakt: baar@klafs.ch
Webseite: https://www.klafs.ch/

 

2018-10-26T16:51:53+00:00 Kategorien: Wellness|Tags: , , , , |