Lade Veranstaltungen

CO2 neutraler Gebäudepark (IG CnG) – Die Innovationsgruppe «CO2 neutraler Gebäudepark» ersetzt die bisherige Innovationsgruppe «Plusenergie-Gebäude». Mit dem Wandel wird auch eine inhaltliche Fokussierung angelehnt an die Ziele der Schweizer Klimapolitik vollzogen. Der Gebäudepark soll CO2-neutral werden.

Die Substitution der fossilen Heizsysteme und der Ausbau erneuerbarer Energieträger sind Kernthemen der Gruppe. Zudem bietet sie die Initiierung von innovativen Lösungsansätzen, sowie der Vermittlung verfügbarer Technologien. Softwaretools, Resultate aus Forschung & Entwicklung, Know-how und Kontakte werden kommuniziert.
Der energie-cluster.ch will einen Beitrag zur Weiterentwicklung der zukünftigen Energiestandards leisten. Mit dem Zweck die Sanierungsrate zu steigern und die klimapolitischen Ziele der Schweiz erreichbar zu machen.

Klimapolitische Ziele
Im Jahr 2018 wurde das revidierte Energiegesetz in Kraft gesetzt und das Klimaschutz-Übereinkommen von Paris auch durch die Schweiz ratifiziert. Die Schweiz soll demnach ihre Treibhausgas-Emissionen im Inland bis 2020 um mindestens 20% gegenüber 1990 senken. Der Gebäudesektor spielt in der Klimapolitik der Schweiz eine wichtige Rolle. Bis 2020 sollen die CO2-Emissionen aus Gebäuden daher um mindestens 40% unter das Niveau von 1990 sinken. Das Zwischenziel von minus 22% bis 2015 gegenüber 1990 wurde übertroffen. Langfristig soll der Gebäudepark der Schweiz CO2-frei werden.

Moderation der Innovationsgruppe CnG
Der energie-cluster.ch moderiert seit dem Jahr 2008 erfolgreich die Innovationsgruppe Plusenergie-Gebäude (IG PEG). Auf dem bisher Erreichten der Innovationsgruppe soll aufbaut werden. Die zukünftigen Themenschwerpunkte werden fokussiert und an der Schweizer Klimapolitik ausgerichtet.

Weitere Informationen: https://www.energie-cluster.ch/