Sechs Tipps für den Kauf von Nebeneingangstüren

>>Sechs Tipps für den Kauf von Nebeneingangstüren

Sechs Tipps für den Kauf von Nebeneingangstüren

(rgz). Garagendurchgänge, Kellertüren und Nebeneingänge: Neben der Haustür gibt es meist noch viele weitere Zugänge zum Haus. Hier haben wir sechs Tipps, auf welche Faktoren Sie beim Kauf von Nebeneingangstüren achten sollten.

– Einbruchschutz an Nebeneingangstüren

Während Haustüren und Fenster heute meist mit spezieller Schließtechnik gegen Einbruchversuche geschützt werden, vergessen viele Hausbesitzer die Nebeneingänge. Täter haben somit leichtes Spiel, diese Türen in wenigen Augenblicken aufzuhebeln und auf diese Weise unerkannt ins Haus zu gelangen. Daher kommt es gerade bei Nebeneingangstüren auf einen guten Einbruchschutz an. Alte und klapprige Türen können meist am besten gleich komplett ausgetauscht werden. Unser Tipp: Achten Sie bei neuen Nebeneingangstüren mindestens auf die Widerstandsklasse RC2, um Einbrecher erfolgreich aufzuhalten. Mehrfachverriegelungen, Stahlbänder und Sicherheitsprofilzylinder sind typische Merkmale von sicheren Türen mit hohem Einbruchschutz.

– Wärmedämmung fängt am Nebeneingang an

Wer heizt schon gerne zur Straße raus? Energieeffizienz ist heute ein wichtiges Thema, angefangen mit der Wärmedämmung der Fassade bis zu dreifach verglasten Fenstern. Auch in dieser Hinsicht lohnt es sich, beim Kauf von Nebeneingangstüren genau hinzuschauen. Die Wärmeschutz-Eigenschaften sind sehr unterschiedlich. Hochwertige Modelle wie die Stahl-Sicherheitstür „NovoSecur E-S 6“ verbinden Energiespareffekte mit einem sehr guten Einbruchschutz entsprechend der Widerstandsklasse RC2.

– Optik: Alles eine Frage des Geschmacks

Kellertüren, der Abschluss zum Heizungskeller, die Tür zum Homeoffice oder auch der Nebeneingang an der Garage: Stahl-Sicherheitstüren kommen innen wie außen in verschiedensten Bereichen zum Einsatz. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Anforderungen an die Optik. Das Türblatt, die Farbgebung, Glasausschnitte oder auch die Beschläge haben großen Einfluss auf das Design der Tür. Nebeneingangstüren müssen nicht immer gleich aussehen. Fachhändler vor Ort beraten Sie zu den Möglichkeiten für einen individuellen Look.

– Schön leise bitte: Auch auf die akustische Dämmung achten

Sie möchten den Hobby- und Werkraum akustisch vom Rest des Eigenheims abtrennen? In diesem Fall kommt dem Schallschutz der Tür große Bedeutung zu. Mit stabilen Stahl-Türblättern lassen sich störende Geräusche wirksam abschirmen. Wichtig ist, dies bereits bei der Planung der neuen Tür zu berücksichtigen.

– Sicherheit für Heizräume

Welche Tür trennt den Heizungskeller vom Rest Ihres Hauses ab? Die wenigsten machen sich darüber Gedanken – dabei ist ein guter Feuerschutz an dieser Stelle unerlässlich und auch, abhängig von der Heizungsanlage, baurechtlich vorgeschrieben. Spezielle Feuerschutztüren bieten hohe Sicherheit als Brandschutzabschluss und sorgen gleichzeitig für eine wirksame Schall- und Wärmedämmung.

– Nebeneingangstüren: Selbst einbauen oder durch den Fachmann?

Auch wenn sich gewiefte Heimwerker fast alles zutrauen: Bei Nebeneingangstüren mit einbruchhemmender Wirkung und bei Feuerschutztüren kommt es auf einen perfekten Sitz und hohe Dichtigkeit an. Empfehlenswert ist es daher, die Planung und den Einbau gleich dem Profi zu überlassen. Mit wenigen Eingaben finden Sie etwa auf der Novoferm-Website [https://novoferm.nwserver01.de/Haendlersuche/index_mail_2016.php] Fachhändler aus Ihrer Region.

 

2018-12-05T14:29:30+00:00 Kategorien: Rohbau|Tags: , , , |