20 Jahre HAT-System

>>20 Jahre HAT-System

20 Jahre HAT-System

Fussbodenheizungen sanieren mit den Original. Seit 1999.

Wasserführende Leitungen halten nicht ewig. Nach 30 Betriebsjahren lohnt es sich eine vorbeugende Zustandsanalyse der Bodenheizung durchführen zu lassen. Wenn ein Sanierungsbedarf angezeigt ist, kann die bestehende Bodenheizung mit dem HAT-System nachhaltig geschützt werden.

Eine Fussbodenheizung sanieren heisst vorbeugen. Ist die Bodenheizung älter als 30 Jahre? Dann besteht die Gefahr, dass die Rohre schon spröde und verschlammt sind. Denn zwischen 1970 und 1990 wurden oft Fussbodenheizungen aus einfachem Kunststoff verbaut. Durch fortschreitende Versprödung werden diese undicht, was eine vermehrte Sauerstoffdiffusion ins Rohrinnere zulässt. Dies wiederum führt zu zähen Verschlammungen und somit zu einer Reduktion der Heizleistung. Es lohnt sich nicht zu warten, bis ein teurer und mühsamer Ersatz nötig ist. Das HAT-System schützt bestehende Bodenheizung nachhaltig. Günstig und ohne Baustelle. Getreu dem Motto „sanieren statt ersetzen“ werden mit dem Originalsystem der Naef GROUP, seit 1999 die bestehenden Rohre von Fussbodenheizungen von innen mit einem Feinschliff poliert und schliesslich neu ausgekleidet. Nach der Sanierung mit dem HAT-System ist die Bodenheizung diffusionsdicht gemäss DIN 4726 Norm. Das HAT-System kann dies als einziges System für Bodenheizungsrohre der ersten Generation nachweisen. Bei spürbaren Anzeichen wie Wärmeverlust, oder Schwierigkeiten bei der Regulierung in den einzelnen Räumen, ist eine vorbeugende Zustandsanalyse der Fussbodenheizung, wie sie von der Naef GROUP angeboten wird, der richtige Schritt.

Naef GROUP

info@naef-group.ch
www.naef-group.ch

 

2019-03-14T16:10:41+02:00 Kategorien: Renovation|Tags: , , , |

Sie sind momentan offline.