Kooperation hebt BIM-Einsatz auf neue Stufe

>>Kooperation hebt BIM-Einsatz auf neue Stufe

Kooperation hebt BIM-Einsatz auf neue Stufe

Kooperation hebt BIM-Einsatz auf neue Stufe

Unterstützt von den Partnerunternehmen Trebes Ingenieurteam und SG-Haustechnik hat das Hamburger Architekturbüro CORE-Achitecture jetzt BIM-Lösungen aus den Bereichen Architektur, Statik und TGA im Rahmen einer Generalplanung ineinandergreifend eingesetzt. Der dabei entstandene durchgängige und interaktive Planungsablauf wurde erstmals nach den strengen Regeln der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 durchgeführt, dokumentiert und zertifiziert. Bislang waren große Teile der BIM-Arbeitswelt weitgehend unreglementiert.

Für den Generalplaner CORE-Architecture bestand die Herausforderung vor allem darin, die unterschiedlichen Anwendungen der drei beteiligten Unternehmen zu migrieren: die zur Darstellung eigener Architekturmodelle genutzte Konstruktionssoftware, die vom Ingenieurteam Trebes für statische Berechnungen eingesetzte Tekla Software und die von SG-Haustechnik für die technische Gebäudeeinrichtung (TGA) verwendete Trimble CAD-Software Plancal nova. Zugute kam den Verantwortlichen, dass alle genannten BIM-Applikationen den von buildingSMART International entwickelten Industry Foundation Classes (IFC)-Standard unterstützen.

„Unser Grundgedanke war es, verbindliche Reglementierungen zu erarbeiten, die die Arbeitsprozesse der bei der Bauausführung beteiligten Architekten, Statiker und Gebäudeausrüster detailliert erfassen und dokumentieren. Eine durchdachte, gesamtheitliche Gebäudeplanung sollte nicht nur die Arbeitsabwicklung beschleunigen, sondern auch Kostensicherheit für den Bauherren gewährleisten“, erklärt Sven Graßnick, Geschäftsführer des Planungs- und Sachverständigenbüros SG-Haustechnik.

Im Rahmen einer 2,5-jährigen Vorbereitungs- und Planungsphase entwickelten gemeinsame Arbeitsgruppen der beteiligten Unternehmen verbindliche Regularien, beispielsweise für die Definition von Prozessen oder die Übergabe von BIM-Modellen. Durchgeführt wurde die Zertifizierung nach ISO 9001 durch die Zertifizierung Bau GmbH. Angesichts fehlender Referenzprojekte betrat die bundesweit tätige Zertifizierungsstelle für die Bauwirtschaft ‒ genau wie die Initiatoren ‒ komplettes Neuland.

Nach erfolgreicher Auditierung durch die Zertifizierung Bau GmbH erhielten die Unternehmen im Mai 2018 die Zertifizierungsurkunden. In ihnen wird das Architekturbüro CORE-Architecture als Hauptzertifizierungsnehmer, die Unternehmen Trebes und SG-Haustechnik als Nebenzertifizierungsnehmer ausgewiesen.

 

2019-01-20T03:29:46+00:00 Kategorien: Planung|Tags: , , |