Abschied vom Hotel Mama: Frauen ziehen 1,5 Jahre früher aus als Männer

>>Abschied vom Hotel Mama: Frauen ziehen 1,5 Jahre früher aus als Männer

Abschied vom Hotel Mama: Frauen ziehen 1,5 Jahre früher aus als Männer

Frauen verlassen ihr Elternhaus durchschnittlich mit 20,4 Jahren – Männer sind laut einer Studie von immowelt.ch mit 21,9 Jahren deutlich später dran / Die meisten ziehen aus, wenn sie glauben, den passenden Partner gefunden zu haben (23 Prozent) / Kein Druck: Herr und Frau Schweizer würden ihre Kinder am liebsten länger als 25 Jahre zuhause verwöhnen

Nürnberg, 28. Februar 2018. Bei Mama ist es am schönsten – denken sich vor allem junge Schweizer Männer. Die bleiben mit durchschnittlich 21,9 Jahren deutlich länger im Elternhaus als junge Frauen, die mit 20,4 Jahren ausziehen. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.ch, einem der beliebtesten Immobilienportale der Schweiz.

Ein Grund für den Verbleib im Hotel Mama: Grosse finanzielle Sprünge sind während der Schulzeit und der Ausbildung nicht drin, viele sind auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. Unabhängig vom Alter warten viele Schweizer daher mit dem Auszug auf die passende Gelegenheit: Für 23 Prozent der Befragten ist der richtige Zeitpunkt gekommen, wenn sie den Partner fürs Leben gefunden haben. Jedes fünfte Kind verabschiedet sich von den Eltern, wenn die Ausbildung abgeschlossen ist. 11 Prozent ziehen aus, wenn sie den ersten Arbeitsvertrag in der Tasche haben, weitere 11 Prozent direkt nach dem Schulabschluss. Für 15 Prozent gibt es keinen konkreten Anlass.

Kein Rauswurf: Jede 3. Mutter gibt den Kindern unbegrenzt Zeit

Einige junge Erwachsene denken gar nicht daran auszuziehen. 11 Prozent der Befragten gaben an, bis heute ununterbrochen im Elternhaus geblieben zu sein. Druck von den Eltern brauchen die meisten vorerst nicht zu fürchten. Mütter und Väter geben ihren Schützlingen viel Zeit, um flügge zu werden. Erst mit 25,6 Jahren sollten die Kinder nach Ansicht der Befragten das Haus verlassen. Besonders viel Geduld haben die Mütter: 34 Prozent der befragten Frauen geben an, dass die Kinder so lange bleiben sollen, wie sie wollen. Die Väter wollen dem Nachwuchs das neuen Leben im eigenen Nest dann doch etwas schmackhaft machen: Nur 22 Prozent der Männer geben den Kindern unbegrenzt Zeit.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

Wann bzw. aus welchem Anlass sind Sie aus Ihrem Elternhaus ausgezogen?

• als ich eine(n) Partner(in) gefunden hatte: 23 Prozent
• nach der Ausbildung: 20 Prozent
• es gab keinen konkreten Anlass: 15 Prozent
• zum Berufseinstieg (1. Arbeitsvertrag): 11 Prozent
• nach dem Schulabschluss: 11 Prozent
• sobald wie möglich / ich mir eine eigene Wohnung leisten konnte: 9 Prozent
• gar nicht, ich bin bis heute ununterbrochen geblieben: 11 Prozent

Auszug mit durchschnittlich…

• Männer: 21,9 Jahren
• Frauen: 20,4 Jahren

Für die von immowelt.ch beauftragte repräsentative Studie „Wohnen und Leben 2018“ wurden im Januar 2018 schweizweit 502 Personen (Online-Nutzer) ab 18 Jahren befragt.

Webseite: presse.immowelt.ch

2018-12-05T10:41:55+00:00 Kategorien: Planung|Tags: , , , , |