Swissbau Focus: Hat die Branche Mut für Neues?

>>>Swissbau Focus: Hat die Branche Mut für Neues?

Swissbau Focus: Hat die Branche Mut für Neues?

Basel, 12. September 2019– Die digitale Transformation steht nicht nur für neue Technologien und Prozesse. Mit ihr verbunden wird auch Vernetzung, Schnelllebigkeit und der Ansatz von «Versuch und Irrtum». Daraus leiten sich für die Bau- und Immobilienbranche eine Reihe von Herausforderungen ab. Das Veranstaltungs- und Netzwerkformat Swissbau Focus bietet den Rahmen, gemeinsam Lösungen zu diskutieren. Dass aus Scheitern Erfolg werden kann, zeigt die «Fuckup-Night».

Swissbau Focus ist das einzigartige, interdisziplinäre Veranstaltungs- und Netzwerkformat, welches die Swissbau gemeinsam mit Branchenverbänden, Organisationen, Hochschulen und Medien inhaltlich jedes Mal neu konzipiert. Dass trotz Digitalisierung eine Veranstaltung, bei der man sich von Mensch zu Mensch trifft, nichts an Bedeutung verloren hat, zeigt das grosse Interesse am Swissbau Focus. Im Swissbau Focus 2020 wird erstmals die gesamte Facilitymanagement-Branche präsent sein: der Berufsverband im Facility Management mit internationaler Ausrichtung (IFMA Schweiz), der Schweizerische Verband für Facility Management und Maintenance (fmpro) und die FM Kammer der Schweizer Immobilienwirtschaft (SVIT FM Schweiz). Ebenfalls neu dabei sind der Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen (BSLA), die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020, der Berufsverband Swiss Engineering und der Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen (EIT.swiss). Leading Partner sind derSchweizerische Ingenieur- und Architektenverein (SIA) und das Bundesamt für Energie (BFE) mit dem Programm EnergieSchweiz.

Aktuelle Themen im Fokus

Swissbau Focus dient Unternehmern, Architekten und Planern als wertvolle Plattform für Weiterbildung und interdisziplinären Austausch im digitalen Zeitalter. 2020 lautet das Motto «Trial und Error – Mut für Neues?». Denn obwohl die Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft für Qualität und Beständigkeit steht, werden die etablierten Prozesse zunehmend und immer häufiger in Frage gestellt. Um mitzuhalten, braucht es den Mut, Neues zu wagen. Im Rahmen der rund 80 Veranstaltungen wird daher auch die aktuelle Innovationskultur hinterfragt. Und ob «Versuch und Irrtum» als Methode für die Baubranche funktionieren kann.

Inhaltlich sind die Veranstaltungen in sieben Themenbereiche geordnet (siehe Abbildung). Der Swissbau Focus ist der etablierte Treffpunkt für hochkarätige Branchen-Experten, wie ein beispielhafter Blick auf die Referenten Matthias Binswanger (Ökonom und Glücksforscher), Peter Schwehr (Architekt), Raimund Rodewald (Landschaftsschützer), Gian-Luca Lardi (Präsident Schweizerischer Baumeisterverband), Jacqueline de Quattro (Ständerätin Kanton Waadt) oder Donato Scognamiglio (Immobilienexperte) zeigt.

Fuckup-Night

Eine positive Fehlerkultur hat sich bei uns noch nicht richtig durchgesetzt; über Misserfolge spricht man nicht. Dabei stecken hinter vielen Erfolgsgeschichten meist auch Geschichten des Scheiterns. Dass man letztere auch öffentlich feiern kann, zeigt das international erfolgreiche Konzept der «Fuckup-Nights».

Das Veranstaltungs- und Netzwerkformat Swissbau Focus nimmt dieses Konzept auf und organisiert am Freitag, 17. Januar 2020 von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr, erstmals eine Fuckup-Night. Passend zum Motto «Trial and Error – Mut für Neues?» erzählen Persönlichkeiten aus der Baubranche, was sie erfolglos versucht haben und wie sich trotz ihrer Irrtümern doch noch der Erfolg eingestellt hat.

Focus-Nights

Zudem lädt die Swissbau gemeinsam mit den Leading Partnern zu zwei Abendveranstaltungen ein und stellt zwei Themen in den Fokus. Die Focus Night am Mittwoch, 15. Januar 2020 um 17.00 Uhr, steht unter dem Titel «Experimente und Schweizer Baukultur – ein Widerspruch?». Die Schweizer Architekturszene ist dazu eingeladen, gemeinsam mit dem Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein (SIA) neue Ansätze zu diskutieren. In der Focus Night am Donnerstag, 16. Januar 2020 um 17.00 Uhr, wird in der Veranstaltung von EnergieSchweiz das nationale Programm «erneuerbar heizen» gemeinsam mit illustren Gästen offiziell lanciert.

Über den Swissbau Focus

Swissbau Focus ist das interdisziplinäre Veranstaltungs- und Netzwerkformat, welches die Swissbau gemeinsam mit Branchenverbänden, Organisationen, Hochschulen und Medien betreibt. Swissbau Focus hat sich in der Bau- und Immobilienwirtschaft als relevanter Treffpunkt für Entscheidungsträger und Experten aus Wirtschaft und Politik bestens etabliert. Die Plattform ist ein Magnet für Unternehmer, Architekten und Planer und dient der Weiterbildung und dem interdisziplinären Austausch im digitalen Zeitalter. In den rund 80 Veranstaltungen diskutieren über 7’000 Teilnehmer die aktuellen Chancen und Herausforderungen der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Kontakt: info@swissbau.ch
Webseite: https://www.swissbau.ch/focus

 

Sie sind momentan offline.