Swissbau – Die Swissbau 2020 bietet einige Höhepunkte. Dazu gehören die erste Fuckup-Night der Bau- und Immobilienbranche, zwei Focus-Nights mit dem SIA und EnergieSchweiz als auch ein Podiumsgespräch mit dem Trendforscher Timo Leukefeld.

Trendforschung mit Professor Timo Leukefeld
Swissbau Eröffnungsfeier, Dienstag 14. Januar 2020 ab 9.15 bis 11.45 Uhr

Professor Timo Leukefeld ist der Experte für das Leben in der Zukunft. Seine Vision ist eine gemeinschaftliche Neuausrichtung in Energiefragen. Er will weg vom Verbrauch endlicher Ressourcen hin zu einer Kultur des Gebrauchens. Leukefeld ist Solarpionier der ersten Stunde, denkt in Gesamtzusammenhängen und bringt diese verständlich auf den Punkt. Seine Auszeichnungen spiegeln dies wider und reichen vom «Deutschen Solarpreis» über den Innovationspreis des MDR bis hin zu der Anerkennung des Vereins Deutsche Sprache.

Als Teil der Swissbau Eröffnungsfeier wird mit dem Zukunfts- und Trendforscher der Frage «Wie werden wir in Zukunft leben?» nachgegangen. Die Antwort darauf wird im Rahmen eines Podiumsgesprächs mit hochkarätigen Gästen aus der Bauwirtschaft diskutiert.

Focus Night mit dem SIA: Experimente und Schweizer Baukultur – ein Widerspruch?
Swissbau Focus, Mittwoch 15. Januar 2020, 17.00 bis 18.30 Uhr

Experimente kennen wir aus der Wissenschaft oder der Kunst. Experimente in der Bau- und Immobilienbranche sind hingegen selten. Dafür gibt es viele Gründe: Der hohe Investitionsbedarf, den Bauprojekte in der Regel verursachen, die angestrebte Langlebigkeit von Bauten oder pralle Auftragsbücher, die nicht immer erfinderisch machen. Die Schweizer Baukultur steht für Qualität und Beständigkeit. Etablierte Prozesse stehen in der komplexen und sich rasch wandelnden Welt von heute jedoch immer mehr in Frage.

Innovation ist auf Experimente, auf Trial & Error, angewiesen – und das nicht nur in technischer Hinsicht. Gibt es in der Schweizer Baukultur bereits heute relevante Experimente? Und was können wir von ihnen lernen, um den Raum von morgen zu gestalten? Antworten auf diese Fragen gibt es an der Swissbau Focus Night mit dem SIA.

Focus Night mit EnergieSchweiz: «erneuerbar heizen» – wie schaffen wir den Umstieg?
Swissbau Focus, Donnerstag 16. Januar 2020, 17.00 bis 18.30 Uhr

Der Schweizer Gebäudepark verursacht rund einen Viertel der gesamtschweizerischen CO2-Emissionen. Auf erneuerbare Energien umzusatteln – insbesondere beim Heizen – ist zur Erreichung der Schweizer Energie- und Klimaziele unverzichtbar. Das neue Programm «erneuerbar heizen» unterstützt Gebäudebesitzerinnen und Gebäudebesitzer dabei. Das Programm erläutert, wie bei einer Umstellung auf erneuerbare Energieträger vorzugehen ist und wie viele CO2-Emissionen eingespart werden können. Es unterstützt zudem Installateure oder Berater in ihrer täglichen Arbeit. Denn das Umstellen auf erneuerbare Heizsysteme ist auch für die Baubranche eine Herausforderung.

An dieser Focus Night von EnergieSchweiz wird das Programm gemeinsam mit Entscheidungsträgern und Expertinnen aus Wirtschaft und Politik lanciert.

Swissbau Fuckup-Night
Swissbau Focus, Freitag 17. Januar 2020, 17.00 bis 18.30 Uhr

Zum Motto «Trial and Error – Mut für Neues?» findet an der Swissbau 2020 erstmals eine Fuckup-Night statt. Hier erzählen Unternehmer aus der Bau- und Immobilienwirtschaft, wie sie mit einigen ihrer Ideen gescheitert sind, was sie daraus gelernt haben und was sie schliesslich zum Erfolg geführt hat.

«Fuckup-Nights» feiern weltweit öffentlich Fehler und Niederlagen, sogenannte «Fuck ups». Zustimmung findet, wer tief gefallen und trotzdem wieder aufgestanden ist. Aushalten, lernen und weitergehen dient als Credo aller Fuckup-Nights. Dieser Anlass ist ein Must für alle, die von den Fehlern anderer lernen wollen. Die «Fuckup-Night» feiert an der Swissbau 2020 Premiere.

Webseite: https://www.swissbau.ch/de-CH/aktuell/blog