Minergie-Rating 2018

>>>Minergie-Rating 2018

Minergie-Rating 2018

Bern, 15. November 2018: 18 engagierte Gemeinden der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein haben einen der begehrten Preise im Minergie-Rating 2018 gewonnen. Mit der Kampagne «Ärmel hoch!» lädt neu ein Gartenzwerg zu Gebäudemodernisierungen ein. Regulierbarkeit der Lüftung beim Neubau und Flexibilisierung bei der Modernisierung sowie besserer sommerlicher Wärmeschutz steigern den Komfort in Minergie-Gebäuden weiter. Zum Abschluss des 20-jährigen Jubiläums würdigt Regierungsrat Marc Mächler, Präsident des Vereins Minergie, die mehr als eine Million Minergie-Nutzenden in der Schweiz und plädiert für eine fortschrittliche, auf Freiwilligkeit basierende Schweizer Energiepolitik.

«Und der Gewinner ist …», so lud Ulrich Nyffenegger, Vorsteher des kantonalen Amtes für Umweltkoordination und Energie, Kanton Bern, und Vorstand Minergie, die 18 gewinnenden Gemeinden aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein auf die Bühne. Das Minergie-Rating ist ein von Minergie lancierter Wettbewerb. Ursprünglich vom Kanton Bern entwickelt, wurde das Rating 2018 erstmals sowohl für den Kanton Bern wie auch national durchgeführt. Die über 2’000 Gemeinden der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein werden dabei je nach Einwohnerzahl in die drei Kategorien Gross, Mittel und Klein aufgeteilt und in einem einheitlichen Punkteschema bewertet. Dieses umfasst die Anzahl Minergie-Zertifikate nach Neubau und nach Modernisierung, die zertifizierte Energiebezugsfläche, den Anteil der Topstandards Minergie-P, Minergie-A und Minergie-ECO sowie das Engagement der Gemeinde für Minergie.

 

E-Mail:maja.dzakulin@minergie.ch
Web: www.minergie.ch

 

2018-12-09T18:53:58+00:00 Kategorien: Minergie|Tags: , , , |