Minergie bleibt in Bewegung

>>>Minergie bleibt in Bewegung

Minergie bleibt in Bewegung

Neuenburg, 20. Juni 2019 – «Minergie, Markt und Menschen ist eines gemeinsam: Die Bewegung und der Wandel» begrüsste Regierungsrat und Vorstandspräsident Marc Mächler zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Im Rahmen einer Teilerneuerung des Vorstandes wurden sechs neue Mitglieder gewählt. Sie gewährleisten eine deutliche Kompetenzentwicklung von Minergie in Richtung Architektur und Digitaler Transformation.

Die 21. ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Minergie fand am 20. Juni 2019 im Hôtel Alpes et Lac in Neuenburg statt. Der Minergie-Präsident und St. Galler Regierungsrat Marc Mächler begrüsste die über sechzig Anwesenden und übergab das Wort an den Neuenburger Regierungsrat Laurent Favre. Dieser hiess die Mitglieder in Neuenburg herzlich willkommen und verdankte Minergie den grossen Anteil an der fortschrittlichen Schweizer Energiepolitik. Im Anschluss blickte der Vorstandspräsident auf ein intensives Jubiläumsjahr 2018 zurück, in welchem die Weichen für die erfolgreiche Zukunft von Minergie neu gestellt wurden.

Das richtige Mass zwischen Einfachheit und Qualität

In seiner Rede führte Mächler durch den Wandel, mit dem sich Minergie im heutigen Umfeld konfrontiert sieht und mit Freude angeht. Dabei betonte er die Bedeutung, auch weiterhin das richtige Mass zwischen Einfachheit und umfassender Qualitätssicherung zu finden. So ermöglichen beispielsweise die Vereinfachungen in den Anforderungen an die Lüftung den gewohnten Minergie-Komfort auch bei Sanierungen zu erzielen.

Neben den Entwicklungen bei Minergie standen für ihn aber auch der Markt und die Menschen im Vordergrund. Er verwies auf die gute Vernetzung insbesondere mit den rund 1’900 Mitgliedern und Fachpartnern und verdankte ihnen den grossen Erfolg des letzten Jahres. Gleichzeitig informierte er auf die laufenden Gespräche mit dem Verein GEAK und dem Netzwerk Nachhaltiges Bauen NNBS, in welchen die Möglichkeiten einer noch effizienteren zukünftigen Zusammenarbeit ausgelotet würden.

Erfolgreiche Erneuerung im Vorstand

Wie Mächler erläuterte, mache der Wandel aber auch vor den Menschen nicht Halt und so gehörten Abschied und Neuanfang immer zusammen. Er verdankte dem zurücktretenden Vizepräsidenten Hansruedi Kunz und den zurücktretenden Vorständen, Philipp Hofmann, Jacky Gillmann und Ständerat Joachim Eder das langjährige, grosse Engagement für Minergie. Gleichzeitig freute er sich über die neuen Vorstandsmitglieder, welche von den anwesenden Teilnehmenden einstimmig gewählt wurden.

Als neue Vorstandsmitglieder Minergie wurden gewählt: Brigitte Häberli-Koller (Ständerätin Kanton Thurgau und Vizepräsidentin HEV), Christoph Gmür (Leiter Energietechnik und stellvertretender Abteilungsleiter im AWEL Zürich), Christian Bärlocher (Leiter Global Marketing Services, V-ZUG AG), David Mastrogiacomo (Direktor Technik Deutschschweiz, Losinger Marazzi, Vorstand NNBS), Birgitta Schock (Schockguyan gmbh, Zürich, im Vorstand von Bauen digital Schweiz und SIA) und Simone Tocchetti (Tocchetti Pessina Architekten ETH, Vorstand SIA). Der Präsident Marc Mächler zeigte sich dabei sowohl über die bessere Vertretung der Frauen im Verein Minergie, die Verjüngung im Vorstand sowie den Kompetenzausbau hinsichtlich Architektur und Digitalisierung erfreut.

Webseite: www.minergie.ch
Kontakt: robert.witte@minergie.ch

 

Sie sind momentan offline.