Traumhaus gefunden – Wie kann ich es finanzieren?

>>>Traumhaus gefunden – Wie kann ich es finanzieren?

Traumhaus gefunden – Wie kann ich es finanzieren?

 

Ein eigenes Zuhause gehört für viele Menschen fest zur Lebensplanung. In den meisten Fällen wird für die Finanzierung von Immobilien eine Hypothek benötigt. Eine Hypothek abschliessen ist möglich via den klassischen Weg über die Bankinstitute oder aber auch online wie über Portale wie e-hypo.ch. So oder so lohnt es sich, die Konditionen zu vergleichen und die Entwicklung der Zinsen zu beobachten.

Verschiedene Hypothekenarten

Für die Finanzierung sind in der Schweiz drei Hypotheken-Arten gängig: die Festhypothek, die Rollover-Hypothek (oder LIBOR-Hypothek) und die variable Hypothek. Bei der Festhypothek werden die Zinsen fixiert, d.h. der Zinssatz bleibt über die gesamte Laufzeit unverändert. In der Regel ist eine Laufzeit von zwei bis zehn Jahren möglich. Festhypotheken eignen sich durch die gleichbleibenden Zinsen sehr gut für Personen mit regelmässigem und konstantem Einkommen.

Bei der Rollover-Hypothek, oder auch LIBOR-Hypothek genannt, ist der Zinssatz nicht fix sondern wird in regelmässigen Abständen einem Referenzzinssatz angepasst, dem LIBOR („London Interbank Offered Rate“). Dieser Zinssatz wird durch die Bank in Abständen von drei, sechs, neun oder zwölf Monaten angepasst. Die Laufzeit für eine Rollover-Hypothek ist meistens zwischen zwei bis fünf Jahren. Diese Hypotheken-Art ist ähnlich der variablen Hypothek und für Kunden optimal die einen Mittelweg zwischen Sicherheit und Flexibilität wünschen.

Die variable Hypothek hingegen besitzt keine feste Laufzeit. Die Zinsen werden in regelmässigen Abständen von der Bank angepasst. Sie orientieren sich dabei an den marktüblichen Zinssätzen. Zwar fehlt dem Kunden die langfristige Planungssicherheit, dafür können sie von einem tiefen oder sinkenden Zinsniveau profitieren. Bei steigenden Zinsen jedoch erhöhen sich auch die Kosten für die Hypothek. Praktisch bei der variablen Hypothek ist, dass sie in der Regel innerhalb von sechs Monaten gekündigt werden kann.

Zinsen vergleichen lohnt sich

Egal für welche Hypotheken-Art sie sich entscheiden, zwei Elemente bleiben zentral: die Zinsen und die Laufzeit. Weil die Höhe des Zinssatzes schlussendlich die effektiven Kosten für die Hypothek bedeuten, lohnt sich ein Vergleich. Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Höhe des Zinssatzes ist die Belehnung, welche zeigt wie hoch der Verkehrswert der Immobilie im Vergleich zum Hypotheken-Betrag ist. Je höher der Anteil an Eigenkapital ist, je niedriger die Belehnung, was sich wieder positiv auf den Zinssatz für die Hypothek auswirkt.

Richtige Laufzeit wählen

Das zweite wichtige Element bei der Finanzierung des Eigenheims ist die Wahl der Laufzeit. Weil in den meisten Fällen der Hypotheken-Betrag zum Ende der Laufzeit nicht zurückgezahlt wird, ist eine Verlängerung der Hypothek unumgänglich. Daher ist eine Zeitspanne zu wählen, um von den aktuellen aber auch den erwarteten Zinssätzen zu profitieren. Da eine Verlängerung der Hypothek, sprich der neue Zinssatz, bereits früher fixiert werden kann, sollte in dieser Phase die Zinsentwicklung stets im Auge behalten werden.

Hypothek online verlängern

Ob sie ihre Hypothek bei ihrem Bankberater oder online abschliessen, so oder so lohnt sich der Zinsvergleich. Online profitieren Sie dank geringerem Beratungsaufwand von speziell günstigen Konditionen. Einige Portale wie e-hypo.ch bieten zusätzliche Zinssenker. Fordern Sie ihr individuelles Angebot an!

Webseite: https://www.newhome.ch/
Kontakt: info@newhome.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018-03-08T09:22:24+00:00 Kategorien: Immo-Tipps|Tags: , |