Der Hypothekenrechner

>>>Der Hypothekenrechner

Der Hypothekenrechner

Sie sehnen sich nach einem Eigenheim. Sie sind sich aber nicht sicher, wieviel Ihr zukünftiges Wunschheim kosten darf und ob Ihre finanziellen Mittel für den Kauf oder Bau ausreichen. Mit dem Hypothekenrechner der Luzerner Kantonalbank können Sie genau diese Frage beantworten.

Mit unserem Hypothekenrechner können Sie anhand des Kaufpreises, den verfügbaren Eigenmitteln und dem persönlichen Einkommen rasch prüfen, ob eine Finanzierung mit einer Hypothek grundsätzlich möglich ist und wieviel ein zukünftiges Eigenheim aufgrund Ihrer finanziellen Verhältnisse kosten darf. Sie können auch verschiedene Varianten und Szenarien rechnen, z.B. indem Sie den Eigenmittel-Einsatz sowie das Einkommen variieren oder verschiedene Objekte mit unterschiedlichen Kaufpreisen berechnen.

Finanzielle Engpässe vermeiden

Entscheidend bei der Eigenheimfinanzierung ist die Vermeidung von finanziellen Engpässen.
Eine Tragbarkeitsrechnung ermittelt, ob sich ein Eigenheim finanzieren lässt. Dabei spielen die drei Faktoren Eigenkapital, Amortisation und Betriebskosten eine zentrale Rolle.

Genügt das Eigenkapital?

Das Eigenkapital ist die Grundlage der Eigenheimfinanzierung. Sie benötigen mindestens 20% des Kaufpreises in Form von «liquiden» Mitteln wie Sparguthaben oder Wertschriften. Ebenfalls können 3.-Säule-Guthaben, Erbvorbezug, Schenkung oder Drittdarlehen als Eigenmittel eingesetzt werden. Möglich ist auch die Belehnung oder der Bezug von Pensionskassengeldern (2. Säule). In diesem Fall muss der Anteil der Bar-Eigenmittel mindestens 10% des Kaufpreises betragen.

Kann die Amortisation geleistet werden?

Unter Amortisation versteht man die Rückzahlung der Bankschuld. Der Betrag der Amortisation ist abhängig von der Belehnung. Als Belehnung bezeichnet man das Verhältnis zwischen Hypothek und Liegenschaftskaufpreis. Eine Belehnung bis 66% wird als 1. Hypothek bezeichnet, der übersteigende Anteil bis 80% als 2. Hypothek. Innerhalb einer Frist von 15 Jahren ist die 2. Hypothek in gleichmässigen Tranchen (d. h. linear) zurückzuzahlen.

Sind die Wohnkosten tragbar?

Alles, was Sie monatlich für Ihr Eigenheim ausgeben, bezeichnet man als Wohnkosten. Sie umfassen Aufwendungen wie Zinsen, Amortisation, sämtliche Nebenkosten (Elektrizität, Wasser, Heizung, Reparaturen, Unterhalt etc.). Die Wohnkosten sollten 34% des Nettoeinkommens nicht überschreiten. Bei der LUKB basiert die Zinsbelastung auf einem langfristigen Durchschnittszinssatz (derzeit 4,50%). Damit wird eine mögliche Erhöhung des Zinsniveaus berücksichtigt.

Mit dem Tragbarkeitsrechner erhalten Sie eine grobe Aussage, wie sich der Kauf eines Eigenheimes auf Ihre Finanzen auswirken kann. Die gerechneten Resultate ergeben sich aus den Angaben des Benutzers sowie aus Richtwerten der Bank.

Wir unterstützen Sie bei finanziellen Fragen

Sie haben ein geeignetes Eigenheim gefunden und ev. bereits eine erste Berechnung mit unserem Hypothekenrechner vorgenommen?

Mit unseren Kundenberatern können Sie nun prüfen, ob ein Kauf aus finanzieller Sicht möglich ist. Unsere Spezialisten nehmen Detailberechnungen mit verschiedenen Szenarien vor und unterbreiten Ihnen einen konkreten Finanzierungsvorschlag, in dem die verschiedenen Hypothekarprodukte und Spezialangebote ersichtlich sind.

Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen ebenfalls gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht und rufen Sie uns unverbindlich an und vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch.

Beispiel: Ihre Hypothekenberechnung

Broschüre: «Mein Zuhause»

Webseite: https://www.newhome.ch/
Kontakt: info@newhome.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018-03-08T09:21:53+00:00 Kategorien: Immo-Tipps|Tags: , , |