Verhandlungen LMV/FAR – Delegierte wollen Lösungen

>>>Verhandlungen LMV/FAR – Delegierte wollen Lösungen

Verhandlungen LMV/FAR – Delegierte wollen Lösungen

Sursee (ots) – Die Delegierten des Schweizerischen Baumeisterverbandes SBV haben an ihrer heutigen Versammlung in Sursee bekräftigt: Die Frührente Bau mit 60 soll saniert werden. Das Rentenalter wird nicht angehoben – die FAR-Renten werden nicht gekürzt. Lohnerhöhungen zur Kompensation der höheren Arbeitnehmerbeiträge zur Sanierung des FAR wurden von den Delegierten kaum bestritten. Ein separates Thema bleiben notwendige Verbesserungen im LMV. Festzuhalten ist: Die Delegierten bekennen sich zu einem LMV für mindestens vier Jahre. Weitere zusätzliche Lohnerhöhungen sind nach kontroversen Diskussionen an der Delegiertenversammlung zwar nicht ausgeschlossen. Es braucht aber endlich auch ein Entgegenkommen der Gewerkschaften. Die nächste Verhandlungsrunde findet bereits am 28. November 2018 statt.

Die Sanierung der Stiftung FAR, welche die Frührente mit 60 auf dem Bau finanziert, ist von höchster Dringlichkeit. Die Bauarbeiter müssen wissen, wie es ab dem 1. Januar 2019 mit der Frührente Bau weiter geht. Die Baumeister haben an der Delegiertenversammlung bekräftigt, dass sie die Rente mit 60 erhalten wollen: ohne höheres Rentenalter und ohne FAR-Rentenkürzungen. Auch Lohnerhöhungen im Umfang von 0.5 – 0.75 Prozent waren kaum bestritten. Das entspricht zu 100% dem Betrag, den die Arbeitnehmer über höhere Beiträge für die Sanierung FAR bezahlen müssten. Das Bekenntnis zum Sanierungspaket, zu dem auch das Staatssekretariat für Wirtschaft seco in einer Vorprüfung grünes Licht gegeben hat, ist ein starkes Zeichen der Arbeitgeber.

Die Delegierten des SBV bekennen sich zu einem neuen LMV für mindestens vier Jahre. Der Baumeisterverband will Lösungen finden und hat dazu bereits im Sommer 2018 konkrete Lösungsvorschläge unterbreitet, die bisher abgelehnt wurden. Die aktuellen Lohnforderungen der Gewerkschaften waren in der Delegiertenversammlung stark umstritten. Zusätzlich zur Kompensation für die Sanierung der Frührente Bau moderate Lohnerhöhungen wurden von den Delegierten am Schluss nicht ausgeschlossen. Ob und in welcher Höhe ist jedoch von Verbesserungen im LMV abhängig.

Nach der Delegiertenversammlung ist der Schweizerische Baumeisterverband SBV zuversichtlich, an den Verhandlungen vom 28. November 2018 auf einen guten Weg zu kommen und mit den Gewerkschaften eine mehrheitsfähige Lösung zu finden.

Kontakt:

Flavio Torti, Mitglied der Verhandlungsdelegation SBV und Mitglied
Zentralvorstand SBV
Tel.: +41/79/356’33’54
E-Mail: flavio.torti@torti-sa.ch

Bernhard Salzmann, Vizedirektor SBV
Tel.: +41/78/762’45’31
E-Mail: bsalzmann@baumeister.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018-11-16T09:33:59+00:00 Kategorien: Baunews|Tags: , , , , |