Nach einer 30-monatigen Tournee durch die Schweiz wurde der Turm Tour d’horizon des Schweizerischen Baumeisterverbands SBV am definitiven Standort bei den Eberhard Unternehmungen in Oberglatt aufgebaut.

Im Januar 2020 startete die Tour an der Swissbau in Basel, danach folgten die Standorte Verkehrshaus Luzern, Stadtgarten Winterthur, Foire du Valais in Martigny, Paradice in Biel und im vergangenen Mai der Campus Sursee anlässlich der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des SBV und zur 50-jährigen Existenz des grössten Schweizer Zentrums für Weiterbildung für Bauleute.

Ein Beispiel der Bauweise zum Wohl der Menschheit

Bestehend aus fünf Stockwerken und nachhaltigen Materialien ist der 14 Meter hohe Tour d’horizon nicht nur einfach im Auf-, Ab- und Umbau, sondern auch ein Beispiel für die ideale Bauweise zum Wohl der Menschheit: Ein sauberer Bau mit möglichst geringen Auswirkungen auf die Umwelt und unseren Planeten. Dieser neue Ansatz muss unter anderem die Kreislaufwirtschaft berücksichtigen. Das heisst, die Wiederverwertung von Bauabfällen in neue Baumaterialien oder als Vorfertigung von Bauteilen für Hoch- und Tiefbau. In erster Linie geht es jedoch darum, die Zukunft und die Schweiz von morgen zu gestalten, ganz nach dem SBV-Slogan.

Eberhard seit über 30 Jahren im Einsatz für die Kreislaufwirtschaft

Bereits seit über 30 Jahren engagieren sich die Eberhard Unternehmungen für die Kreislaufwirtschaft im Bau. Daniel Eberhard, Leiter Bau und Mitglied der Geschäftsleitung: „Die Ausstellung vermittelt interessante Themen wie Kreislaufwirtschaft, Energie, Klimawandel und Bauberufe.“

„Die Wissensvermittlung in diesen Themen ist für uns zentral. Wir leisten unseren Beitrag zur Förderung von ökologischen Bauten für eine lebenswerte und enkelfähige Zukunft. Solange der Turm bei uns steht, werden wir die Ausstellung bei unseren Führungen im Aufbereitungszentrum für Bauabfälle EbiMIK, für Events sowie unsere Nachwuchsplattform ebi.YOUNG und Bauberufe nutzen. Zudem ist der Turm eine ideale Ergänzung zu unserem interaktiven Kreislauflehrpfad, der öffentlich zugänglich ist.“

Eine besondere Genugtuung für den SBV

Auch Thomas Guggisberg, Senior Spezialist Kommunikation und Anlässe beim SBV und Projektleiter des Tour d’horizon, ist begeistert über das zweite Leben „seines“ Hünen: „2 ½ Jahre dauerte die Jubiläumskampagne Tour d’horizon mit dem mobilen, 5-stöckigen und 105-Tonnen schweren Turm, wodurch der Schweizerische Baumeisterverband auf seiner Event-Tour in Dialog mit der Schweizer Bevölkerung trat und einen Blick in die bauliche und gesellschaftliche Zukunft wagte.“

„Dass jetzt – nach einer Pandemiephase und 6 Standorten, fast 80’000 Besuchenden, mehr als 270 Medienbeiträgen, 6’400 Umfrage-Bevölkerungsmeinungen und 76’000 Social-Media-Interaktionen später – der Tour d’horizon durch die innovativen Eberhard Unternehmungen weiter genutzt werden wird, erfüllt den SBV, aber auch mich persönlich als Projektleiter, mit besonderer Genugtuung und Freude“.

Der Turm steht während der Winterzeit innerhalb des Geländes der Eberhard Bau AG in Oberglatt und ist in Verbindung mit Führungen und Events zugänglich.

Webseite : https://baumeister.swiss/