EIGENVERBRAUCH „UPSCALED“?

>>>EIGENVERBRAUCH „UPSCALED“?

EIGENVERBRAUCH „UPSCALED“?

EIGENVERBRAUCH „UPSCALED“?

Seit 2018 ist der Eigenverbrauch von Solarstrom nicht mehr auf einzelne Gebäude beschränkt, sondern lässt sich auch auf anliegende Grundstücke ausweiten. Das Konzept bietet insbesondere bei grösseren Arealüberbauungen grosse Chancen. Immer öfter kommt auch die Idee der „Gemeinde-ZEV“ auf. Es gibt bereits einige „First-Mover-Projekte“ in diesem Bereich. Allerdings bestehen noch diverse Herausforderungen, welche bei der Umsetzung von solchen Areal-übergreifenden ZEV bewältigt werden müssen. Beispiele hierfür sind die Abrechnung von Netz- und Solarstrom, die Tarifgestaltung und die Besitzverhältnisse der Netzinfrastruktur auf dem Areal. Energie Zukunft Schweiz ist daran, für EnergieSchweiz im Rahmen einer Planungshilfe Herausforderungen und mögliche Lösungswege zu dokumentieren. More to come!

PERFORMANCE-GAP VON WÄRMEPUMPEN

In einer Studie des Bundesamtes für Energie hatte sich gezeigt, dass neue Mehrfamilienhäuser mit Wärmepumpen deutlich mehr Energie verbrauchen als in der Planung berechnet. Nun wurde untersucht, wie weit konservative Einstellungen von Heizungsregelung, Warmwasserbereitstellung und Legionellenschutz zu einem wesentlichen Mehrverbrauch führen und wie die Betreiber für eine Optimierung des Anlagenbetriebs motiviert werden können.

Web: https://energiezukunftschweiz.ch/
Mail: info@ezs.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019-04-03T09:28:34+02:00 Kategorien: Baunews|Tags: , , |

Sie sind momentan offline.