Gesundes Wohnraumklima im Kinderzimmer

>>Gesundes Wohnraumklima im Kinderzimmer

Gesundes Wohnraumklima im Kinderzimmer

Mineralische Wandfarben können zum gesunden Wohnen beitragen

(djd). Aus dem Jäger und Sammler der Urzeit ist längst ein Indoor-Lebewesen geworden: Die meiste Zeit des Tages verbringen die Menschen in geschlossenen Räumen. Entsprechend großen Einfluss haben die Materialien der Wohnungseinrichtung und ihre möglichen Emissionen auf unser Wohlbefinden. Neben Möbeln und Bodenbelägen haben vor allem auch Wandfarben einen großen Anteil an einem gesunden Wohnraumklima. Immer beliebter werden Wandfarben auf Silikatbasis, da sie eine Reihe von Vorteilen bieten – für den Wohnbereich oder das Schlafzimmer, vor allem aber auch für das Kinderzimmer. Denn schließlich liegt Eltern die Gesundheit ihrer Kinder besonders am Herzen.

Aufatmen – nicht nur für Kinder und Allergiker

Mit Freunden spielen, die Hausaufgaben erledigen, die Lieblingsserie schauen und dann einen entspannten und gesunden Schlaf finden: Das Kinderzimmer ist ein Multifunktionsraum, der viele Stunden am Tag genutzt wird. Entsprechend wichtig ist es, auf eine gesunde Einrichtung zu achten. Bewusst entscheiden sich Eltern beispielsweise für Massivholzmöbel oder einen natürlichen Bodenbelag. Ebenso wichtig ist aber auch die Wahl der Wandfarbe. Mineralfarben aus der Serie „Schöner Wohnen Naturell“ können auf natürlicher Basis zu einem gesunden Wohnraumklima beitragen. Die Produkte sind frei von Lösemitteln, Weichmachern oder Konservierungsmitteln. Mit einer speziellen Rezeptur aus kontrollierten Rohstoffen ist die Innenwandfarbe insbesondere auch für Kinder und Allergiker geeignet – bestätigt unter anderem durch das ECARF-Qualitätssiegel „Allergikerfreundlich qualitätsgeprüft“ sowie durch das Umweltzeichen „Blauer Engel“.

Atmungsaktive Wände hemmen die Entstehung von Schimmel

Warum Farben auf Silikatbasis so vorteilhaft für das Raumklima sind, lässt sich einfach erklären: Durch Verkieselung verbindet sich die Innenwandfarbe mit mineralischen Untergründen und schafft dadurch eine hohe Atmungsaktivität. Dies wiederum unterstützt ein angenehmes, gesundes Wohnraumklima und kann die Entstehung von Schimmelpilzen verringern. Dabei ist die mineralische Wandfarbe, die es in verschiedenen Farbtönen fertig gemixt in ausgewählten Bau- und Fachmärkten gibt, einfach zu verarbeiten. Sie lässt sich einfach auf verschiedenste Untergründe auftragen, etwa auf Raufaser- und Prägetapeten, alte, matte Anstriche mit Dispersionsfarben, Kunstharzputze, Mauerwerk, Putz oder Beton.

 

2018-08-13T14:41:00+00:00 Kategorien: Inneneinrichtung|Tags: , , |