Die eigene Raumarchitektur möglichst effizient zu gestalten, ist nicht immer so einfach. Viele Dinge müssen beachtet werden und besonders bei schwierig geschnittenen Räumen kann es eine Herausforderung sein, Möbel bestmöglich unterzubringen. Mit maßgeschneiderten Kleiderschränken ist dies jedoch ein Kinderspiel. Hersteller wie Allnatura bieten hochwertige Kleiderschränke dieser Art an. Mit Blick auf Nachhaltigkeit und Praktikabilität solche Möbelstücke reichlich Stauraum in den eigenen vier Wänden. Die Qualität Kleiderschränke nach Maß werden ganz nach dem persönlichen Bedarf zusammengestellt und passen bestmöglich in das Eigenheim.

Effiziente Raumarchitektur – viele kleine Ideen führen zum Erfolg

Unpraktische Kanten, kleine Ecken, kurze Wände: Wer die eigenen Räumlichkeiten sinnvoll designen möchte, muss manchmal kreativ werden. Dabei helfen schon viele kleine Ideen, das Beste aus einem Zimmer herauszuholen. Die wichtigsten Ideen für eine sinnvolle Einrichtung:

 

  • Maßgeschneiderte Schränke: Möbel, die ganz nach dem eigenen Bedarf geschnitten werden, nutzen den vorhandenen Platz bestmöglich aus.
  • Viele Fächer und Schubladen: Viele Fächer und Schubladen bieten größtmöglichen Stauraum.
  • Stapelware: Kisten, Boxen, Einschubfächern und ähnliche Details, die sich stapeln lassen, nutzen auch die Höhe des Raumes und bieten so ebenfalls mehr Stauraum.
  • Ästhetische Funktionalität: Wer aus ästhetischem Möbel setzt, die zeitgleich praktisch sind, spart Platz da auf reine Dekorationsobjekte verzichtet werden kann

Maßgeschneiderte Möbel

Mit einem durchdachten Möbelsystem können Räume bestmöglich genutzt werden. Wer auf maßgeschneiderte Möbel setzt, kann wirklich jede Ecke im eigenen Zimmer bestens ausnutzen. Maßgeschneiderte Systeme beinhalten vor allem Kleiderschränke und Regale, die reichlich Stauraum für Klamotten, Bücher, Papierunterlagen, Schuhe, Accessoires, kleine Kisten und ähnliches bieten. Hierbei sollten vor allem reichlich Eckelemente genutzt werden, die dafür sorgen, dass keine kleinen Ecken ungenutzt bleiben. Mit Kleiderschränken nach Maß wird nicht nur reichlich Platz ausgenutzt, sondern auch vermieden, dass sich hinter einem Möbelstück eine staubige Ecke bildet. Letztlich bieten passende Möbelstücke auch die beste Grundlage für Ordnung in den eigenen vier Wänden.

Wie werden Kleiderschränke nach Maß platzoptimiert?

Für die Platzoptimierung spielen verschiedene Elemente eine große Rolle. Insbesondere die oben erwähnten Eckelemente sind dabei eine Priorität. Schrankelemente, die sich nach Belieben mehrfach und neu kombinieren lassen, sind ebenfalls ideal. Viele Hersteller setzen auf diverse kleine Elemente, die beliebig zusammengesetzt und ergänzt werden können. Kleine Bauteile haben den Vorteil, dass sie sich auch in schwierige Ecken und enge Räume setzen lassen. Es wird immer nur wenig angebaut und erweitert – neue Elemente nehmen keinen großen Platz ein. Diese Art der Schränke können neugestaltet werden, wenn ein Tapetenwechsel notwendig wird. Außerdem gestalten sie den Umzug in neue Räumlichkeiten problemlos, da sie sich bestens auch an andere Umgebungen anpassen lassen. Können die Elemente sowohl übereinander als auch nebeneinander gesetzt werden, kann der Platz optimal in die Höhe und Breite genutzt werden. Wenn Kleiderschränke platzoptimiert werden, dann wird vor allem darauf geachtet, dass sie sich auch in unangenehme Ecken eines Raums fügen lassen. Letztlich spielen auch die Vorlieben und Bedürfnisse des Kunden eine große Rolle. Ein platzoptimierter Kleiderschrank beinhaltet alles, was auf den Platzbedarf und die Menge der Bekleidung des Kunden abgestimmt ist. Für lange Röcke, Mäntel, Anzüge und ähnliches sind beispielsweise hohe Kleiderstangen vorteilhaft. Wer viele Kleinteile besitzt und den Schrank für unterschiedliche Inhalte nutzen möchte, benötigt reichlich Schubladen. Auch diese Art der Gestaltung dient der Platzoptimierung.

Wie passen sich die maßgefertigten Schränke an die Raummaße an?

Bei einem professionellen Hersteller haben Kunden die Möglichkeit, Schrankelemente – und manchmal sogar Einbauschränke – ganz nach ihren eigenen Maßen anfertigen zu lassen. Wer einen solchen Kleiderschrank haben möchte, sollte auch genau wissen, wie viel Kleidung er benötigt. Schließlich soll der Kleiderschrank ausreichend Platz für alles an Bekleidung und Accessoires geben. Gleichzeitig sollte er mich zu viel Raum einnehmen und unnötig leere Fächer haben. Ein platzoptimierter Kleiderschrank passt sich also genau der Menge der Kleider des Besitzers an. Er nimmt genau so viel Platz ein, wie benötigt wird – nicht mehr und nicht weniger. Wer die Maße genau abstimmt und weiß, wie viel Innenraum notwendig ist, kann gut vorbereitet auf die Suche gehen. Schränke mit einzelnen Bauteilen haben gegenüber Einbauschränken einen klaren Vorteil: Sie können nach Bedarf erweitert werden. Falls beispielsweise in einiger Zeit ein Partner ins Haus zieht, besteht die Option, den Kleiderschrank zu vergrößern. Kleiderschränke nach Maß besitzen zudem zahlreiche praktische Features wie Drehtüren, Eckelemente, höhenverstellbare Einzelteile und ähnliches.

Ästhetik und Funktionalität in einem

Ein wichtiger Bestandteil der Innenarchitektur ist die Ästhetik. Schließlich möchte sich jeder Mensch in seinen eigenen vier Wänden wohl fühlen. Leider setzen viele Menschen deutlich stärker auf dekorative Objekte als auf funktionale. Doch diese beiden Eigenschaften müssen sich keineswegs ausschließen. Wer auf ästhetische Möbel setzt, schafft damit ein besonderes Ambiente, das gleichzeitig praktisch ist. Kleiderschranksysteme aus Holz sind eines der besten Beispiele dafür. Verschiedene Holzarten lassen sich bestens mit vielen anderen Möbeln und Materialien kombinieren. Holz ist zudem warm und natürlich und schafft damit eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Auf die Art kann häufig auf zahlreiche Dekoration verzichtet werden. Somit bleibt mehr Platz für praktische Objekte, die Stauraum bieten. Gleichzeitig ist es zudem wichtig, sich an den persönlichen Stil zu halten. Nur so kann eine heimelige Atmosphäre geschaffen werden. Ob die Räumlichkeiten zum Verweilen einladen, hängt schließlich immer vom persönlichen Geschmack ab. Wer schlichtweg neuen Trends folgt, wird damit auf Dauer selten glücklich. Allgemeine Aussagen sollten daher stets weniger berücksichtigt werden als der persönliche Stil. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Wenn es um die Beeinflussung durch Farben geht, darf man sich gerne an bekannten Studien orientieren. Schließlich gibt es wissenschaftliche Nachweise, dass bestimmte Farben eine bessere Arbeitsatmosphäre kreieren können. Zudem sind helle Räumlichkeiten ebenfalls vorteilhaft – nicht nur für die Stimmung, sondern auch für die Augen.

So gelingt effiziente Raumgestaltung

Vor allem das Nutzen von kleinen oder schwierig geschnittenen Räumen kann eine Herausforderung sein. Wer sicher gehen möchte, dass jede Ecke bestmöglich genutzt wird, sollte auf maßgeschneiderte Möbel setzen. Diese bilden die Grundlage für eine effiziente Innenarchitektur. Daneben empfiehlt es sich, auf die Details eines jeden Möbelstücks zu achten: Viele Fächer und Schubladen bieten reichlich Stauraum, Kisten und Regale, auf denen gestapelt werden kann eignen sich ebenfalls gut, um wenig Platz effektiv zu nutzen. Wer zudem auf Möbel setzt, die gleichzeitig praktisch und ästhetisch sind, muss weniger Platz für reine Dekorelemente nutzen. Auf die Art lassen sich alle unpraktisch geschnittenen Räumlichkeiten in effizient designte Innenräume umwandeln.

Fotos bei: https://pixabay.com/de/