Schlüssellos in die Garage

>>Schlüssellos in die Garage

Schlüssellos in die Garage

Mehr Sicherheit und Komfort für Torantriebe

(djd). Das Auto schlüssellos zu öffnen, ist schon seit Jahren Standard. Manche Neuwagen lassen sich sogar über das Smartphone aufschließen. Ganz ähnlich verlaufen die Entwicklungen bei Garagentorantrieben. Auch hier sind Schlüssel out und werden ersetzt durch verschiedene Arten der schlüssellosen Zutrittskontrolle.

Handliche Funkfernsteuerung

Funkhandsender, die man im Handschuhfach des Pkw immer dabei hat, sind eine weitverbreitete Technik zur Bedienung von Garagentorantrieben. Sie geben den Befehl zum Öffnen und Schließen auf Tastendruck über Funk an den Empfänger des Torantriebssytsems. Bei der Auswahl sollte man auf ein hohes Sicherheitsniveau achten. Die Somloq2-Verschlüsselung von Sommer Torantriebe beispielsweise bietet eine doppelte Absicherung: Zum einen über eine hochkomplexe 128-bit AES-Verschlüsselung, an der sich Hacker die Zähne ausbeißen. Zum anderen durch einen sogenannten Rollingcode, der bei jeder Betätigung den Code wechselt und so auch ein Abhören des Funkcodes sinnlos macht.

Smart Home und Internet

Garagentorantriebe lassen sich auch übers Internet steuern und in Smart-Home-Systeme einbinden. Öffnungs- und Schließbefehle sowie die Überwachung des Torzustands sind über eine Smartphone-App möglich. Zudem können auch Sprachsteuerungen über Siri, Google Assistant und Amazon Alexa sowie das IFTTT-Protokoll eingebunden werden.

Lokale Zutrittskontrolle mit Zahlencode oder Biometrie

Als weitere sichere Methode zur Steuerung des Torantriebs gibt es stationäre lokale Systeme, für die man weder Sender, Karten noch das Smartphone benötigt. Biometrische Systeme nutzen den Fingerabdruck, der über ein Scannerterminal am Garagentor eingelesen und identifiziert wird. Wichtig ist dabei, dass die Fingerabdruckleser echte Finger erkennen und sich nicht von Silikonfingerabdrucken und Ähnlichem überlisten lassen. Unter www.sommer.eu gibt es dazu weitere Infos. Besonders einfach ist die Öffnung per Zahlencode. Dafür sitzt an der Garage ein Terminal mit Zahlentastatur, das Tor lässt sich über die Eingabe einer vier- bis achtstelligen, zuvor programmierten Zahlenabfolge bedienen.

 

Kategorien: Haustechnik|Tags: , |

Sie sind momentan offline.