2019 Trinkwassermanagement-Trinkwasserqualität und Ökologie

>>2019 Trinkwassermanagement-Trinkwasserqualität und Ökologie

2019 Trinkwassermanagement-Trinkwasserqualität und Ökologie

An der diesjährigen ISH in Frankfurt, der Leitmesse für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden, präsentiert das Schweizer Unternehmen Oblamatik sein neues Trinkwassermanagement-System «hywise». Erstmals verbindet ein softwaregestütztes System alle Geräte der Wasser-, Heizungs-, Lüftungs- und Kühlungstechnik im Gebäude und macht sie von einem Ort aus steuerbar. Die Haustechnik wird smart. Sie findet Lecks, verhindert Legionellen, spart Wasser und lässt den Benutzer selbstprogrammierte Szenen abspielen.

Bei der aktuellen Digitalisierungswelle ist es verwunderlich, dass der Bereich Wasser in der Haustechnik bis jetzt noch nicht umfassend digitalisiert wurde. Gerade weil Wasser neben Strom der zweite überlebenswichtige Kreislauf im bewohnten Raum ist. Genau hier setzt Oblamatik mit hywise an.

Trinkwasserqualität und Ökologie als oberste Ziele

Mit hywise löst Oblamatik konkrete Probleme. Das Bekannteste: Legionellen. Die Bakterien entstehen, wenn das Leitungswasser eine bestimmte Temperatur erreicht und über längere Zeit stillsteht. Sie können Atemwege befallen und gesundheitliche Probleme auslösen. Mit intelligenten Sensoren überwacht hywise das Wassersystem und löst bei Bedarf automatisch eine Hygienespülung aus. Datenauswertungen und Wassersparmodi optimieren ausserdem die ökologische Nachhaltigkeit der Haustechnik

Haustechnik soll Spass machen

Ein ebenso wichtiges Element von hywise sind die sogenannten Komfort-Funktionen. In der Webapp können Benutzer ihre persönlichen Lieblingsfunktionen als Szenen programmieren – so zum Beispiel die Wellness-Dusche oder den Zahnputzmodus am Waschbecken. Eine intuitive Benutzerführung auf zahlreichen Bedienelementen, darunter das smarte User Interface «TLI Air» aus dem Hause Oblamatik oder die Alexa-Sprachsteuerung, macht hywise zudem sehr benutzerfreundlich.

Das Intel der Hausautomation

Oblamatik-CEO Roland Obrist ist überzeugt, dass hywise eine vielversprechende Zukunft hat: «Nach mehreren Jahren der Entwicklung sind wir mit hywise nun an einem Meilenstein angelangt. Nie zuvor konnte die Haustechnik so einfach, komfortabel, sicher und ökologisch betrieben werden wie jetzt.» Oblamatik bietet seine Produkte vom Thermostatmischer über die Miniaturbedienung bis zur Software als Erstausrüster im B2B-Bereich an. Namhafte Hersteller

in der internationalen Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche setzen bereits auf die Innovationen des Schweizer Unternehmens. «Wir lassen uns immer gerne von Erfolgsgeschichten inspirieren. So zum Beispiel von Intel, die im OEM-Bereich fantastisches geleistet haben. Mit unseren Lösungen wollen wir in diese Richtung gehen», schliesst Obrist ab. 

Firmenportrait:-Über Oblamatik

Die Oblamatik AG mit Sitz in Chur gehört zu den internationalen Technologieführern im Bereich Trinkwassermanagement. Das 65-köpfige Unternehmen entwickelt integrierte Lösungen für die Wasserkontrolle in privaten und gewerblichen Anwendungen. Die Lösungen reichen von intelligenten Endgeräten bis hin zu kompletten Wassermanagement-Systemen. Die Vision des Unternehmens ist es, immer wieder neue Ansätze zu finden und den nächsten Innovationsschritt zu setzen. Deshalb liegt der Fokus klar auf Innovation, Forschung und Entwicklung. Oblamatik wurde als eine der 100 innovativsten Schweizer Firmen ausgezeichnet.

 

2019-04-25T13:53:06+02:00 Kategorien: Haustechnik|Tags: , , |

Sie sind momentan offline.