Balkone – die schönsten Sommerinseln

>>Balkone – die schönsten Sommerinseln

Balkone – die schönsten Sommerinseln

Welche Möbel passen auf den Balkon?
Bevor du Möbel für den Balkon kaufst, fragst du dich am besten erstmal für was du deinen Balkon am meisten nutzen möchtest. Willst du vor allem mit der Sonne flirten, möchtest du deine Gärtnerleidenschaft ausleben oder freust du dich auf Frühstück, Dinner und Apéro im Freien? Je nach Bedürfnis entscheidest du dich dann für Tisch und Stühle, eine Sonnenliege oder für Pflanztisch, Töpfe und Regale. Entscheidend ist auch ob dein Balkon gedeckt ist oder, wie das auf den obersten Etagen oft der Fall ist, bloss eine Sonnenstore hat. Bei gedeckten Balkonen kann praktisch alles Platz nehmen. Vom gepolsterten Sessel über den Teppich bis zu Esszimmerstühlen. Wenn der Balkon Wind und Wetter ausgesetzt ist, dann wählst du am besten richtige Gartenmöbel.

Welcher Stil passt zu mir?
Wähle am besten einen Balkonstil, der sich nicht völlig von deinem Wohnstil abhebt. Wenn du nämlich die Balkontüre im Sommer offenlässt, dann siehst du nicht nur von innen nach aussen sondern auch vom Balkon aus in die Wohnung. Es wirkt ruhiger, harmonischer und eleganter, wenn beide Bereiche Verwandtschaft zeigen. Was immer geht sind Klassiker wie zum Beispiel Korbmöbel. Ist deine Wohnung voller Designstücke, dann inszeniere besser draussen keinen romantischen Landhausstil. Entspannt darf der Balkon immer sein, bloss ist es schade, wenn er ungepflegt und unordentlich daherkommt. Das gilt übrigens auch für die Wintermonate. Auch in der kalten Saison kann nämlich ein Balkon benutzt werden. Mit Fellen bedeckte Möbel, Wolldecken hübsche wintertaugliche Pflanzen und Laternen laden nämlich auch im Herbst und Winter nach draussen.

So blüht der Balkon ohne grossen Aufwand.
Auf einen Balkon gehören Kistchen aber auch einzelne Töpfe. Beides kannst du einfach mit Kräutern und Blumen aber auch mit Gemüse und Beeren bepflanzen. Achte dabei auf die Lage deines Balkons. Bei Südlage passen Lavendel, Oleander, Geranien, Verbena, Rosmarin und Tomaten. Ost- und Westlage bieten entweder in der ersten oder zweiten Tageshälfte Sonne. Hier gedeihen Pflanzen, die Halbschatten lieben. Beispiele dafür sind Fuchsien, Margeriten, Tagetes, Salbei, Zitronenmelisse oder Monatserdbeeren. Auf schattigen Nordbalkonen wachsen Hortensien, Farne, Efeu, Schnittlauch, Salat und Spinat.

Wohnidee für jede Balkongrösse

Minigrösse von 2m² – 4m²:
Gib deinem kleinen Balkon mit einem Bistrotischchen und zwei Stühlen Pariser Charme. Bepflanze ihn mit Rosen und Lavendel und geniesse Frühstück oder einen Aperitif mit viel Stil. Platzsparer sind Klappmöbel, Hocker und Hängetöpfe. Wähle auch eine Klappbank, die dir Stauraum bietet.

Der klassische Balkon von 5m² – 8m²:
Auf dem etwas grösseren Balkon kannst Du verschiedenen Bedürfnissen gerecht werden. Wähle zum Beispiel Korbsessel und ein kleines Tischchen, dann kannst du lesen und entspannen aber auch essen. Mit einen Outdoorteppich gibst du deinem Balkon eine Extraportion Wohnlichkeit. Zieh auch einige Kletterpflanzen aus Töpfen dem Geländer oder Mauer empor und kreiere so eine echte kleine Outdooroase.

Die kleine Terrasse 9m² – 12m²:
Auf deinem richtig schön grossen Balkon kannst du dich breit machen. Hier haben Sofas Platz und gar ein hübscher Sonnenschirm. Du kannst einen Esstisch mit mehreren Stühlen aufstellen. Andere Ideen sind ein Grill, ein Hochbeet oder ein kleines Rollregal für Geschirr, Drinks, Zeitungen und Bücher.

Marianne Kohler

Webseite: blog.homegate.ch

 

2018-06-18T16:26:54+00:00 Kategorien: Garten|Tags: , , , , |