Gründliches Händewaschen ist in Zeiten der weltweiten Covid-19 Pandemie eine bedeutende Hygienemaßnahme, um das Übertragungsrisiko von Viren zu reduzieren. Vor allem in öffentlichen Gebäuden, Gesundheitsbauten und Hotels waschen sich die Besucher länger als üblich ihre Hände. Daraus resultiert Ergebnissen des Energiedienstleisters Techem zufolge, ein erhöhter Wasserverbrauch. HEWI hat Sensor-Armaturen entwickelt, die den Verbrauch merklich reduzieren.

Ressourcen sparen mit elektronischen Armaturen

Die elektronischen HEWI SENSORIC Armaturen, die mittels eines Sensors bedient werden, helfen dabei, den Wasserverbrauch deutlich zu senken. Durch das Auslösen des Wasserflusses über den Sensor wird ein voreingestelltes Zeitintervall gestartet, das die Länge der Verwendung steuert. Somit schaltet sich die Armatur nach einer festgelegten Zeit automatisch aus, wodurch einem zu langen Verbrauch von Wasser beim Händewaschen entgegengewirkt wird. Diese Funktion bietet mithilfe intelligenter Sensortechnik eine effiziente Möglichkeit, Wasser wirkungsvoll einzusparen.

Um den Wasserverbrauch aller installierten Armaturen in einem Gebäude kontrollieren zu können, empfiehlt sich die kostenlose HEWI App. Durch diese erhält man einen Überblick über den Wasserverbrauch und die Nutzerfrequenz aller HEWI SENSORIC Elektronikarmaturen.

Die elektronischen Armaturen von HEWI können mittels einer Lithium-Batterie oder alternativ mit einem Steckernetzteil betrieben werden. Kommt es in einem Gebäude zu einem Stromausfall, schließen die Ventile der Elektronikarmaturen automatisch. Das hat zur Folge, dass der Wasserfluss deaktiviert wird. Durch diese Funktion wird abermals zum Schonen von Ressourcen beigetragen, da ein überschüssiger Wasserverbrauch vermindert werden kann.

Mehr Hygiene durch Sensor-Lösungen

HEWI SENSORIC Armaturen haben neben der Wassereinsparung weiterhin den Vorteil, dass sie die Hygiene maximieren. Zum Auslösen des Wasserflusses ist keine Berührung der Armatur notwendig – hierfür reicht eine Handbewegung aus. Folglich ist eine Übertragung von Krankheitserregern nicht mehr möglich. Diese Funktion stellt sich vor allem in Zeiten von strengen Hygienevorgaben als wertvoll heraus.

Zudem verhindert eine automatische Hygienespülung, die ebenfalls über die App gesteuert wird, dass sich im Inneren der elektronischen Armaturen Keime ansiedeln können. Die Spülung kann bei allen installierten HEWI SENSORIC Armaturen gleichzeitig vorgenommen werden. Dies trägt zu einer erhöhten Hygiene bei und reduziert zeitgleich den Reinigungsaufwand. Besonders, wenn Wasser in den Leitungen über einen längeren Zeitraum stagniert, erhalten Hygienespülungen einen größeren Stellenwert, um die Wasserqualität zu erhalten.

Design am Waschtisch

HEWI SENSORIC Armaturen sind besonders für hochfrequentierte öffentliche Räume wassersparend, hygienisch und robust gestaltet. Die elektronischen Waschtischarmaturen in matt geschliffener Edelstahloptik sind zudem ein ästhetischer Hingucker. Durch ihre qualitativ hochwertige Verarbeitung und die Verwendung robuster Materialien bieten sie Langlebigkeit in Verbindung mit einem attraktiven Design.

Darüber hinaus ist keine Manipulation der Temperatur durch Unbefugte möglich und der Verzicht auf mechanische Hebel bei den berührungslosen Armaturen schützt vor Schäden durch Vandalismus.

HEWI Armaturen

System-Armaturen von HEWI zeichnen sich durch hohen Bedienkomfort, leichte Reinigung, hygienische Gestaltung, sichere Nutzung und Wartungsfreundlichkeit aus. Je nach Anforderung ist die Armatur als manuell bedienbarer Einhebel-Waschtischmischer oder als sensorgesteuerte Armatur erhältlich. Das HEWI Systemdesign erlaubt eine einzigartig durchgängige Gestaltung von der Tür bis in den Sanitärraum.

Kontakt: info@hewi.com
Webseite: https://www.hewi.com

Bildquelle: HEWI